Titan (GFK-Basalt) Auspuffband - zur Wärmeisolierung im Abgasbereich

Hersteller: DEi • USA

 

Das DEi Titan Hitzeschutzband hilft den Abgasfluss zu verstärken und die Temperaturen im Motorraum niedrig zu halten um die Motorleistung zu steigern, die Ansaugtemperaturen gering zu halten und die durch den Abgasstrom entwickelten Vibrationen zu dämpfen.

 

Das Titan Hitzeschutz-Band des Herstellers DEI ist das Original unter den Titan Bändern. Dieses Band ist ein völlig neuer Stoff. Sogenanntes Fiberglas beschichtet mit Lavagestein. Das Band ist gänzlich ohne Sprays verwendbar. Hält auch bei 1150°C Dauerbelastung stand. Kurzzeitig 1400°C. Die Flexibilität ist hervorragend.

Allgemeiner Hinweis
Sobald das Hitzeschutzband höheren Temperaturen ausgesetzt ist, verliert es seine flexibilität. Der Ausbau mit anschließender Wiederverwertung ist dann nicht mehr möglich. Das Aushärten des Hitzeschutzbandes verändert nicht die thermischen Eigenschaften des Hitzeschutzbandes.

 

Verarbeitungshinweise

Persönliche Schutzausrüstung (PSA) wird empfohlen (Handschuhe, Schutzbrille, Schutzmaske).

Dieses Band muss vor Verwendung nicht gewässert werden.

Eine Verwendung von speziellen Sprays oder anderer Flüssigkeiten ist nicht notwendig.

Hinweis für Titan Abgasanlagen
Abgasanlagen aus Titanlegierungen sind in der Regel sehr dünnwandig, wodurch die Hitze schnell nach außen weiter geleitet wird.

Ein Hitzeschutzband blockiert die Abgabe der thermischen Energie und erzeugt so sehr hohe Temperaturen in der Abgasanlage.

Dadurch kann das Titan spröde werden und Risse bekommen.

 

Material: Fiberglas, Lava/Basaltanteile in Fasern eingearbeitet
Länge: 4,5m oder 15m-Rolle (beliebig kürzbar)
Breite: 25mm oder 50mm
Farbe: Messing
Temperaturbelastbarkeit: Dauerhaft bis 1150°C, kurzzeitig bis 1400°C

 

Empfohlenen Bandbreite für Motorradauspuffanlagen & Krümmer: 25mm

Hinweis:

Alle Hitzeschutzbänder unterliegen mit der Zeit Verfärbungen, abhängig von Verwendung, Auspuffmaterial, thermischer Belastung und Verschmutzung.

Neue Bänder dünsten aus nach ersten Aufheizungsperioden, ggf. mit sichtbarem "Qualm" und teils unangenehmen Gerüchen.

Diese Punkte stellen keinesfalls einen Reklamationsgrund dar.

Die Verwendungs- / Verarbeitungsvorgaben des Herstellers sowie der Arbeitsschutz sind unbedingt einzuhalten (ggf. Handschuhe tragen etc.).

Alle Angaben gem. jew. Hersteller & ohne Gewähr.